WebRTC - der Kommunikationsstandard der Zukunft

Nach mehreren Jahren Arbeit der Browserhersteller und Interessierter ist der Standard für Videochat im Web - WebRTC - nun seit Mai 2018 offiziell vollständig und einsatzbereit. Zukünftig wird sich das World Wide Web Consortium (W3C) um Interoperabilität kümmern.

Die Abkürzung „WebRTC“ steht für „Web Real-Time Communication“ und bezeichnet, einen offenen Standard für eingebettete Multimedia-Kommunikation in Echtzeit und ermöglicht diese direkt im Browser durchzuführen, ohne das weitere Software installiert werden muss.

WebRTC ermöglicht Gespräche, Bewegtbilder und Dateiaustausch im Browser.

Der WebRTC-Standard erleichtert die Kommunikation im Internet, er ermöglicht Chats, Videokonferenzen, Bildschirmpräsentationen oder den Austausch von Dateien direkt im Browser. Unternehmen haben mit WebRTC die Möglichkeit, ohne zusätzlichen Kosten- oder Verwaltungsaufwand ihre Kommunikation nachhaltig zu verändern, indem eine zuverlässige und sichere Kommunikationsinfrastruktur zum Einsatz kommt. Dies ermöglicht die einfache Umsetzung von Anwendungen wie Videokonferenz, Online-Präsentationen, Dateitransfer bzw. Datenübertragung, Chat und Desktopsharing.

Als Open-Source-Projekt u.a. von Google, Mozilla und Opera gefördert, ermöglicht WebRTC mittels HTML und Javascript APIs eine webbasierte Echtzeitkommunikation ohne die Notwendigkeit zusätzlicher Client-Software und Plugins. Das erste Framework für WebRTC wurde bereits 2011 durch Google vorgestellt. Nach jahrelanger Kooperation mit anderen Herstellern, allen voran Mozilla und später auch Microsoft und Apple, hat das World Wide Web Consortium (W3C) nun im Mai 2018 den dazugehörigen Standard WebRTC 1.0 als Candidate Recommendation veröffenlicht. Das bedeutet, dass aus Sicht des W3C der Standard nun sämtliche gewünschten Funktionen enthält. Künftig will sich das W3C hauptsächlich um die Interoperabilität und Kompatibilität der verschiedenen Implementierungen kümmern.

Mittlerweile unterstützten alle gängigen modernen Browser den WebRTC-Standard und es gibt bereits eine Vielzahl verschiedener Serverimplementierungen. Einige davon stehen auch als Open-Source-Software bereit.

WebRTC wird bereits seit Längerem als die Zukunft der Echtzeitkommunikation gehandelt. Das macht das Thema umso spannender. Das Interesse an sicherer und gleichzeitig müheloser Kommunikation ist größer denn je und wird weiter zunehmen. WebRTC hat mit seinem innovativen Ansatz das Potenzial, eine grundlegende Evolution in diesem Bereich einzuleiten.

Zurück