Cloud Computing

Cloud Computing ist heute ein zentrales Thema in vielen Unternehmen. Wir bieten Cloud-Anwendungen (SaaS) für alle Geschäftsbereiche, entweder als Cloud-Plattform (PaaS) oder als flexible On-Demand-Infrastruktur (IaaS). Bei uns können Sie sich auf bewährte Hosting-Services und die Cloud-Sicherheit für Unternehmen verlassen und zwischen öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud-Umgebung wählen.

Vorteile von Cloud Computing

Einfach gesagt: unter Cloud Computing versteht man die Bereitstellung beziehungsweise Nutzung von IT-Ressourcen über das Internet in Form einer Serviceleistung. Cloud Computing bietet den Nutzern die Möglichkeit, von jedem beliebigen Ort auf ihre Daten und Anwendungen zuzugreifen und mit ihnen zu arbeiten. Kostspielige Hardwarekäufe, beispielsweise Festplatten oder Server, entfallen. Eine große Anzahl an Unternehmen nutzt bereits Cloud-Technologien in einer öffentlichen, privaten oder hybriden Umgebung. Dies sind die wichtigsten Vorteile der Cloud:

  • Elastizität: Anforderungsgerechtes Up- und Down-Scaling ist schnell realisierbar.
  • Wirtschaftlichkeit: Sie zahlen nur, was Sie tatsächlich nutzen und minimieren Ihre Hardware- und IT-Kosten.
  • Verfügbarkeit: Sie haben jeden Tag rund um die Uhr überall und mit jedem Gerät Zugriff auf Ihre Lösungen.
  • Einfachheit: Ihre IT-Abteilung hat keinerlei Aufwand mit der Serververwaltung und Softwareaktualisierung.

Im Wesentlichen wird Cloud Computing durch drei Servicekategorien geprägt, die wir je nach Anforderungen in einem individuell ausgearbeiteten Betreibermodell anbieten:

  • Software-as-a-Service (SaaS)
    Bei Software-as-a-Service (SaaS) werden die Anwendungen über das Internet bereitgestellt. Kunden können direkt mit einem Webbrowser auf die SaaS-Anwendungen zugreifen. Ein Kauf von Hardware und Software sowie deren Installation, Wartung und Aktualisierung sind nicht erforderlich. Diese Aufgaben übernimmt der SaaS-Anbieter. Ein weiterer Vorteil: Die Kunden arbeiten immer mit der neuesten Version der Anwendung.
  • Platform-as-a-Service (PaaS)
    Platform-as-a-Service (PaaS) bietet eine Cloud-Plattform und Werkzeuge, mit denen Entwickler Cloud-Anwendungen erstellen und einführen können. Für den Zugriff auf PaaS benötigen die Entwickler lediglich einen Webbrowser. Weder der Kauf von Hardware und Software noch die entsprechende Wartung sind erforderlich. Die Entwickler wählen sich ihre gewünschten Funktionen aus und abonnieren diese entsprechend.
  • Infrastructure-as-a-Service (IaaS)
    Bei Infrastructure-as-a-Service (IaaS) mieten Unternehmen ihre gewünschte IT-Infrastruktur, zum Beispiel Server, Netzwerke, Datenspeicher und Betriebssysteme. Die Abrechnung erfolgt nutzungsabhängig. Die IaaS-Anbieter hosten die Infrastruktur und erledigen Aufgaben wie Systemwartung und Back-ups. IaaS-Kunden müssen weder in Hardware investieren noch Experten für die IT-Administration beschäftigen.