Blog

In der Vermittlung von Wissen hat sich technologisch bereits einiges getan. Lernvideos gehören heute schon zum Standard-Repertoire. Immer mehr Anbieter nutzen bewegte Bilder dazu, komplexe Inhalte in einer Art zu transportieren, die unserem natürlichem Rezeptionsverhalten näher kommt.


Video ist das Trendmedium der Zukunft. Alle Daten und Statistiken bestätigen: Videos erzeugen nachweißlich eine höhere Aufmerksamkeit und steigende Konversionsraten im Produkt- und Eigenmarketing. Die weiter ansteigende Internetnutzung ist dabei der treibende Faktor. Laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 sind 79 Prozent der Deutschen online – mobiles Internet und TV-Inhalte sind dabei der Wachstumstreiber im Net. Jeder zweite Onliner greift inzwischen auch unterwegs auf Netzinhalte zu. Treiber der mobilen Nutzung sind mobile Endgeräte und die steigende Nachfrage nach Videoinhalten im Netz.


In der Wissensvermittlung, ob Schule, Weiterbildung oder Training, kommen die unterschiedlichsten Medien zum Einsatz. Videos nehmen dabei in den vergangenen Jahren eine immer stärkere Rolle ein, da sie eine bessere Wahrnehmung von Wissen durch die Kopplung unterschiedlicher Sinne ermöglichen. In der alltäglichen Umsetzung sind aber noch nicht alle Hemmnisse für eine effektive Wissensvermittlung durch Bewegtbild abgebaut. Der lineare Ablauf von komplexen Inhalten führt nicht selten zu einer übermäßigen kognitiven Belastung. Als Folge nennen Experten den vorzeitigen Abbruch im Lernprozess.


Das erste internationale Netzwerk für interaktive Videos hat Mitte September seine Arbeit aufgenommen. "Vor allem in der Markenkommunikation wird es immer wichtiger, dem User beim Trendmedium Video eigene Handlungsmöglichkeiten anzubieten." Peter Kramer, Inhaber der BC-O GmbH & Co. KG und Initiator der Arbeitsgemeinschaft „Interaktive Videos“ (ArGe), weiß, dass Interaktivität die Möglichkeiten von Bewegtbildern deutlich erweitert.


Das erste internationale Netzwerk für interaktive Videos (www.interaktive-videos.com) hat Mitte September seine Arbeit aufgenommen. Die Arbeitsgemeinschaft besteht aus mehrfach ausgezeichneten Unternehmen. Dieser Zusammenschluss bietet Ihnen die optimale Kommunikation Ihrer Botschaften an die relevante Zielgruppe.


BrandCommunication-One startet die Wow-Erlebnis-Tour 2015 bei welcher Enterra als Partner beteiligt ist. Mit einer Multimedia-Show präsentieren wir Ihnen Erfolgsgeschichten aus der Markenwelt für alle Kunden-Kontakt-Punkte.


Bereits im Jahr 2011 wies ein Beitrag auf www.wirtschafts-magazin.info auf die Bedeutung von Video-Bewerbungen hin: „Videos geben den Verantwortlichen die Möglichkeit, das Individuum direkter zu beurteilen.“ Mimik, Gestik und auch andere, körpersprachliche Merkmale machen das Video zu einem Instrument, mit dem die Entscheidung über eine Einladung oder über eine Ablehnung schon bei der ersten Betrachtung fundierter getroffen werden kann. Dies erhöht die Effizienz im Recruitment.


Projekte mit höchsten Hosting-Anforderungen werden bei Enterra optimal unterstützt. Enterra betreibt komplette IT-Infrastrukturen in einem der modernsten und effizientesten Hochsicherheitsrechenzentren in Deutschland.


Im Rahmen des weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeiten ist die Enterra Software GmbH zum 01.12.2012 in neue Büroräume in Schwetzingen umgezogen. Ab Dezember 2012 sind wir dann unter neuer Anschrift und Telefonnummer zu erreichen.


Serious Games, also Computerspiele, die primär einem Lernzweck dienen, sind Forschungsgegenstand unterschiedlichster Wissenschaftsdisziplinen. Wirtschaftspädagogen möchten solche Spiele nutzen, um die Lernkurven der Lernenden zu verbessern.